Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sopor

von lateinisch: sopor - tiefer Schlaf
Synonym: Präkoma
Englisch: sopor, semicoma

1 Definition

Der Sopor ist eine quantitative Bewusstseinsstörung, bei der ein schlafender Patient durch äußere Reize nicht mehr voll erweckbar ist. Nur bei starker Stimulation (z.B. durch Schmerzreize, Anschreien, grelles Licht) kann noch eine Reizantwort ausgelöst werden, die dann meist als ungezielte Abwehrreaktion erfolgt.

2 Ursachen

Sopor kann durch eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen ausgelöst werden, die das ZNS beinträchtigen u.a. durch

3 Klinik

Der Patient reagiert nicht mehr auf normale Umgebungsreize und antwortet nicht mehr auf Fragen. Die körperliche Untersuchung zeigt einen herabgesetzten Muskeltonus und eine reduzierte Reflexantwort. Schluckreflex, Kornealreflex und Pupillenreflex sind erhalten, die Pupillenreaktion kann aber verzögert sein.

Wird die Ursache des Sopors nicht beseitigt, kann der Patient in ein Koma abgleiten.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (4.3 ø)

74.564 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: