Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Radioulnargelenk (Veterinärmedizin)

Synonym: Articulatio radioulnaris
Englisch: radioulnar joint

1 Definition

Das Radioulnargelenk ist die gelenkige Verbindung zwischen der Elle und Speiche und tritt in der Veterinärmedizin inkonstant auf.

2 Anatomie

Die Radioulnargelenke werden in ein proximales und in ein distales Gelenk unterteilt:

2.1 Knochen

Die beteiligten Knochen sind jeweils die Elle und die Speiche. Beim proximalen Radioulnargelenk, das zum Ellenbogengelenk gezählt wird, artikulieren die Circumferentia articularis radii des Radius und die Incisura radialis ulnae der Ulna miteinander. Beim distalen Radioulnargelenk stehen die Incisura ulnaris radii des Radius und die Circumferentia articularis ulnae der Ulna in gelenkiger Verbindung.

2.2 Mechanik

Beim Hund lassen die Radioulnargelenke eine Supinationsbewegung von bis zu 45° zu. Bei der Katze ist sind die Gelenksverbindungen sogar noch etwas beweglicher. Die Pronation-Supination läuft hier in vertikaler Längsachse ab.

Schweine sind in diesen Gelenken unbeweglich, da straffe Bänder dies verhindern. Bei Pferden und Wiederkäuern sind die Knochen durch Verwachsungen in Pronationsstellung unbeweglich miteinander verbunden.

2.3 Bandapparat

Insgesamt sind an der Verbindung der Unterarmknochen vier Bänder beteiligt:

3 Literatur

  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2015

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (2.5 ø)

396 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: