Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Psoriasis palmaris et plantaris

von lateinisch: palma - flache Hand; planta - Fußsohle
Synonyme: Psoriasis palmoplantaris, Handpsoriasis, Fußpsoriasis
Englisch: palmoplantar psoriasis

1 Definition

Eine Psoriasis palmaris et plantaris ist eine Psoriasis, welche die Handflächen und Fußsohlen betrifft.

2 Pathogenese

Die genaue Pathogenese ist unklar. Die Psoriasis palmaris et plantaris kann sowohl isoliert, als auch gemeinsam mit Prosiasisherden in anderen Hautregeionen auftreten. Man nimmt an, dass mechanische und chemische Reize die Krankheitsherde triggern. Die Psoriasis palmaris et plantaris betrifft etwa 10-15% der Psoriatiker.

3 Formen

Die Psoriasis palmaris et plantaris kommt in verschiedenen klinischen Formen vor.

  • keratotischer Typ: Ist durch Hyperkeratosen und Rhagaden charakterisiert, die vor allem an mechanisch belasteten Hautarealen auftreten. Tritt mit ca. 80% am häufigsten auf.
  • pustulöser Typ: Sterile Eiterbläschen und Atrophien in nicht mechanisch belasteten Regionen (Hohlhand, Fußgewölbe). Auch als Psoriasis pustulosa palmoplantaris bezeichnet.
  • dyshidrotischer Typ: Nebeneinander von psoriatischen Plaques und stecknadelkopfgroßen, klaren, dyshidrotischen Bläschen

Darüber hinaus gibt es Mischformen zwischen diesen drei Erscheinungsbildern.

4 Differentialdiagnosen

5 Komplikationen

Tags:

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3.5 ø)

426 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: