Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pustulosis palmaris et plantaris

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Unter einer Pustulosis palmaris et plantaris, kurz PPP, versteht man das Auftreten multipler Pusteln an Hand- und Fußflächen.

2 Epidemiologie

Die Erkrankung ist selten. Die Prävalenz wird zwischen 0,01 und 0,05% geschätzt.

3 Ätiologie

Die Ursache der Erkrankung ist unklar. Wahrscheinlich handelt es sich um eine fehlgeleitete Immunreaktion auf ein akutes Infektionsgeschehen.

4 Symptome

An den Handflächen und/oder Fußsohlen bilden sich kleine (1 mm) bis mittelgroße (5 mm) Pusteln, die konfluieren können und dadurch kleine Eiterseen bilden. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Abtrocknung und Krustenbildung, bei der sich flache braune oder gelbliche Papeln herausbilden.

Da meist verschiedene Effloreszenzstadien gleichzeitig vorliegen, ergibt sich insgesamt ein polymorphes Bild.

Das Allgemeinbefinden ist in der Regel nicht beeinträchtigt. Fieber und andere Zeichen einer akuten bakteriellen oder viralen Infektion sind jedoch möglich.

5 Differentialdiagnose

6 Therapie

Symptomatisch. Bei Verdacht auf eine auflösende Ursache (z.B. chronische Tonsillitis) kann eine Fokussanierung versucht werden.

Fachgebiete: Dermatologie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Juli 2020 um 13:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

234 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: