Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pseudoacanthosis nigricans

Synonym: Schwarzwucherhaut

1 Definition

Die Pseudoacanthosis nigricans ist eine unscharf begrenzte, graubraune bis schmutzig-braunschwarze Hautveränderung unklarer Ursache, die bevorzugt die intertriginösen Bereiche (Achselhöhlen, Leiste) und den Hals befällt.

2 Epidemiologie

Die Pseudoacanthosis nigricans betrifft vor allem stärker pigmentierte, adipöse Patienten in mittleren Lebensjahren oder postpubertär. Frauen und Männer erkranken etwa gleich häufig.

3 Ätiologie

Die genaue Ursache der Erkrankung ist unklar. Als mögliche Auslöser werden Adipositas, Hyperhidrose, endokrine Störungen (z.B. Diabetes mellitus) oder eine genetische Disposition diskutiert.

4 Therapie

4.1 Allgemeinmaßnahmen

Die Therapie besteht vor allem aus der Reduzierung des Körpergewichts (Diät) und konsequenter Hygiene.

4.2 Medikamente

Die topische Therapie erfolgt mit Zink-haltigen Pudern oder Cremes, um die Hautstellen auszutrocknen. Zusätzlich können keratolytische Cremes angewendet werden, die Salicylsäure, Harnstoff oder Vitamin-A-Säure enthalten.

Bei hartnäckigem Befall wird eine systemische Therapie mit Acitretin oder Isotretinoin versucht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

13.006 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: