Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pseudoacanthosis nigricans

Synonym: Schwarzwucherhaut

1 Definition

Die Pseudoacanthosis nigricans ist eine unscharf begrenzte, graubraune bis schmutzig-braunschwarze Hautveränderung unklarer Ursache, die bevorzugt die intertriginösen Bereiche (Achselhöhlen, Leiste) und den Hals befällt.

2 Epidemiologie

Die Pseudoacanthosis nigricans betrifft vor allem stärker pigmentierte, adipöse Patienten in mittleren Lebensjahren oder postpubertär. Frauen und Männer erkranken etwa gleich häufig.

3 Ätiologie

Die genaue Ursache der Erkrankung ist unklar. Als mögliche Auslöser werden Adipositas, Hyperhidrose, endokrine Störungen (z.B. Diabetes mellitus) oder eine genetische Disposition diskutiert.

4 Therapie

4.1 Allgemeinmaßnahmen

Die Therapie besteht vor allem aus der Reduzierung des Körpergewichts (Diät) und konsequenter Hygiene.

4.2 Medikamente

Die topische Therapie erfolgt mit Zink-haltigen Pudern oder Cremes, um die Hautstellen auszutrocknen. Zusätzlich können keratolytische Cremes angewendet werden, die Salicylsäure, Harnstoff oder Vitamin-A-Säure enthalten.

Bei hartnäckigem Befall wird eine systemische Therapie mit Acitretin oder Isotretinoin versucht.

Diese Seite wurde zuletzt am 14. März 2018 um 12:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

13.786 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: