Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nulldiät

Synonym: Null-Diät
Englisch: starvation diet

1 Definition

Eine Nulldiät ist eine Form der Diät, die durch einen Totalverzicht auf feste Nahrungsmittel gekennzeichnet ist. Es werden lediglich kalorienarme Flüssigkeiten und ggf. Nahrungsergänzungsmittel zugeführt.

2 Hintergrund

Bei einer Nulldiät verliert der Körper sehr schnell an Masse, da er auf das Muskel- und Fettgewebe zurückgreift, um seine Energie zu decken. Nach etwa 3 Tagen setzt der Hungerstoffwechsel ein.

3 Zielsetzung

Eine Nulldiät kann zum Zweck der Gewichtsreduktion erfolgen oder um temporär den Magen-Darm-Trakt zu entlasten (z.B. bei akuter Pankreatitis). Der Einsatz zur Gewichtsreduktion ist umstritten, da nach Beendigung der Diät meist nach kurzer Zeit wieder das Ausgangsgewicht erreicht wird.

4 Laborwerte

Bei einer Nulldiät kann es durch den gesteigerten Fettsäureabbau zu einer Erhöhung der Ketonkörper im Blut kommen und folglich zu einer möglichen Ketoazidose.

Tags:

Fachgebiete: Ernährungsmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Mai 2019 um 11:11 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

6.337 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: