Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Novobiocin

Handelsnamen: Albamycin®, Cathomycin®

1 Definition

Novobiocin ist ein zu den Aminocumarinen zählendes Antibiotikum.

2 Herstellung

Novobiocin wird biotechnologisch durch Fermentation von Streptomyces niveus hergestelllt.

3 Wirkmechanismus

Novobiocin wirkt bakteriostatisch auf proliferierende Erreger.

Aminocumarine sind Inhibitoren der bakteriellen DNA-Gyrase. Sie wirken als kompetitive Inhibitoren der ATPase-Reaktion, die durch die GyrB-Untereinheit katalysiert wird.

4 Pharmakokinetik

Novobiocin wird nach oraler Gabe nicht resorbiert und muss daher parenteral verabreicht werden. Die Halbwertszeit beträgt 6 Stunden, die Elimination erfolgt größtenteils über die Nieren.

5 Verwendung

Staphylococcus epidermidis ist gegenüber Novobiocin sensibel; so kann das Antibiotikum in vitro zur Abgrenzung des Bakteriums gegenüber dem Koagulase-negativen Staphylococcus saprophyticus genutzt werden.

In den USA ist der Wirkstoff zur Therapie schwerer Staphylokokkeninfekte zugelassen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (3.5 ø)

5.321 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: