Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus petrosus minor

Synonym: kleiner Felsenbeinnerv
Englisch: lesser petrosal nerve, lesser superficial petrosal nerve

1 Definition

Der Nervus petrosus minor ist ein Nervenast des Nervus glossopharyngeus (IX), der präganglionäre parasympathische Fasern aus Nucleus salivatorius inferior zum Ganglion oticum führt. Er geht aus dem Plexus tympanicus hervor und innerviert die Glandula parotidea (Parotis, Ohrspeicheldrüse).

2 Verlauf

Der Nervus petrosus minor gelangt durch den Hiatus nervi petrosi minoris in die mittlere Schädelgrube und zieht dann im Sulcus nervi petrosi minoris an der Vorderfläche des Felsenbeins nach ventral. Er verlässt die Schädelhöhle durch die Fissura sphenopetrosa, einen seitlichen Ausläufer des Foramen lacerum. Gelegentlich zieht er auch durch das Foramen ovale.

Unmittelbar unterhalb des Foramens strahlt er in das Ganglion oticum ein. Intrakraniell gibt er einen Ramus communicans zum Ganglion geniculatum ab.

Der Nervus petrosus minor bildet gemeinsam mit dem Nervus tympanicus die Jacobson-Anastomose.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

37 Wertungen (2.95 ø)

57.838 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: