Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus stylohyoideus

Synonym: Griffelzungenbeinmuskel
Englisch: stylohyoid muscle

1 Definition

Der Musculus stylohyoideus ist ein schlanker Skelettmuskel im Übergangsbereich zwischen Kopf und Hals, der zur suprahyalen Muskulatur gehört.

2 Verlauf

Der Musculus stylohyoideus entspringt am Processus styloideus (Griffelfortsatz) des Os temporale und setzt am am Körper und großen Horn des Os hyoideum (Zungenbein) an.

Die Ansatzsehne teilt sich kurz vor ihrem Ende in zwei Stränge auf, welche die Zwischensehne des Musculus digastricus umgeben.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation des Musculus stylohyoideus erfolgt durch den Nervus facialis, der einen Ramus stylohyoideus zum Muskel entsendet.

4 Funktion

Der Musculus stylohyoideus zieht das Os hyoideum nach dorsal-kranial. Durch das Zusammenspiel der supra- und infrahyalen Muskulatur wird das Os hyoideum - vor allem beim Schluckakt - situationsgerecht verschoben und die Anspannung des Mundbodens kontrolliert. Ferner wirkt der Muskel bei der Kieferöffnung mit.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4 ø)

38.650 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: