Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus masseter (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. masseter, äußerer Kaumuskel

1 Definition

Der Musculus masseter ist ein Skelettmuskel der Kaumuskulatur, der zur Gruppe der Trigeminusmuskeln gehört.

2 Anatomie

Der Musculus masseter ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet. Er besitzt beim Fleischfresser, deutlich stärker aber noch bei den Pflanzenfressern, bis zu 15 Sehnenblätter, die als Ursprungs- und Ansatzsehnenspiegel den Muskel deutlich von der umgebenden Muskulatur abgrenzen. Zwischen diesen Blättern sind die Muskelfasern in mehreren Schichten und in unterschiedlicher Verlaufsrichtung eingespannt. Die daraus resultierende Vielfiedrigkeit verleiht dem Muskel eine enorme Kraftwirkung, die im Kaudruck ersichtlich wird.

Bei den Ungulaten ist der Musculus masseter durch die Haut deutlich von der Umgebungsmuskulatur abzugrenzen, weshalb dieser Bereich auch als Ganasche bezeichnet wird.

2.1 Verlauf

Der Musculus masseter entspringt am Arcus zygomaticus (Jochbogen) und an der Crista facialis und zieht breitflächig nach ventral zum Unterkiefer. Dort setzt er entlang des Ramus mandibulae (Incisura vasorum facialium) an.

2.2 Funktion

Bei beidseitiger Kontraktion erzeugt der Musculus masseter ein sagittales Hochziehen und Anpressen des Unterkiefers gegen den Oberkiefer (Kaudruck). Bei einseitiger Aktion erfolgt bei den Pflanzenfressern eine Seitwärtsbewegung des Unterkiefers, die als Mahlbewegung beim Kauen (v.a. beim Rind) ersichtlich wird.

2.3 Innervation

Der Muskel wird durch den Nervus massetericus des Nervus mandibularis motorisch innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

78 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: