Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus femorotibialis internus (Geflügel)

Synonym: Pars internus der Musculi femorotibiales

1 Definition

Der Musculus femorotibialis internus, auch Pars internus der Musculi femorotibiales genannt, ist ein Skelettmuskel beim Geflügel, der zur Gruppe der Becken- und Oberschenkelmuskulatur gehört.

2 Anatomie

Der Musculus femorotibialis internus bildet - zusammen mit dem Musculus femorotibialis externus (Pars externus) und dem Musculus femorotibialis medius (Pars media) - die Musculi femorotibiales.

Der Musculus femorotibialis internus ist medial am Oberschenkel zwischen dem Musculus femorotibialis medius und der Pars interna des Musculus puboischiofemoralis ausgebildet. Er wird während seines Verlaufs kraniomedial teilweise vom Musculus ambiens bedeckt.

2.1 Verlauf

Beim Huhn liegt der Musculus femorotibialis internus federförmig und doppelt gefiedert vor. Er entspringt - distal der Extremitas proximalis des Os femoris beginnend - entlang des gesamten medialen Femurschafts (Corpus femoris) bis kurz proximal des Condylus medialis femoris. Nach kurzem Verlauf inseriert an der Crista cnemialis cranialis des Tibiotarsus. Eine kleine eigenständige Muskelportion verschmilzt dabei mit der äußeren Seite der Endsehne.

Bei der Taube nimmt der Muskel etwas weiter distal seinen Ursprung und ist nur einfach gefiedert. Bei der Ente hingegen setzt der Musculus femorotibialis internus auf der Crista cnemialis cranialis am proximalen Rand der Facies gastrocnemialis an. Hier ist ebenfalls eine kleine selbstständige Portion ausgebildet, die sich laterokaudal mit der Endsehne verbindet.

2.2 Innervation

Die motorische Innervation erfolgt durch Rami musculares (Muskeläste) des Nervus femoralis.

3 Funktion

Bei Kontraktion streckt der Musculus femorotibialis internus das Kniegelenk (Extension) und bewirkt dabei eine geringe Innenrotation des Beines.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.
  • King, Anthony S. et al. Handbook of Avian Anatomy: Nomina Anatomica Avium. Second Edition. Cambridge, Massachusetts. Published by the Club, 1993.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Mai 2020 um 13:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: