Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus ectepicondylo-ulnaris (Geflügel)

1 Definition

Als Musculus ectepicondylo-ulnaris bezeichnet man einen Skelettmuskel beim Geflügel innerhalb der Gruppe der Strecker und Supinatoren des Flügels.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Der lang ausgebildete Musculus ectepicondylo-ulnaris entspringt beim Huhn und bei der Ente mit einer kräftigen Sehne am Epicondylus dorsalis des Humerus (Ectepicondylus). Der Muskel verläuft nahezu parallel zur Ulna, um an der dorsokranialen Seite am Margo dorsalis anzusetzen.

Bei der Taube entspringt die Ursprungssehne aus der Sehne des Musculus extensor metacarpi ulnaris. Der weitere Verlauf gleicht dem Musculus ectepicondylo-ulnaris des Huhns.

2.2 Innervation

Der Musculus ectepicondylo-ulnaris wird durch den Ramus superficialis des Nervus radialis motorisch innerviert.

3 Funktion

Bei Kontraktion wirkt der Muskel als Beuger (Flexor) des Ellenbogengelenks und Supinator des Unterarms.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.
  • King, Anthony S. et al. Handbook of Avian Anatomy: Nomina Anatomica Avium. Second Edition. Cambridge, Massachusetts. Published by the Club, 1993.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Mai 2020 um 22:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: