Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus cricoarytaenoideus lateralis (Veterinärmedizin)

Synonym: Musculus cricoarytenoideus lateralis

1 Definition

Unter Musculus cricoarytaenoideus lateralis versteht man einen Skelettmuskel beim Haussäugetier, der zur Gruppe der Larynxmuskeln gehört.

2 Anatomie

Der Musculus cricoarytaenoideus lateralis liegt zwischen der Schildknorpelplatte und der Membrana fibroelastica laryngis.

2.1 Verlauf

Der Muskel entspringt vom Ringknorpelreif (Arcus cartilaginis cricoideae), um dann rostrodorsal an den kaudalen Abschnitt des Muskelkamms (Processus muscularis) des Stellknorpels (Cartilago arytaenoidea) zu ziehen. Er verläuft dabei medial der Schildknorpelplatte.

2.2 Innervation

Der Muskel wird durch den Nervus laryngeus caudalis motorisch innerviert.

3 Funktion

Aufgrund seines Verlaufs bewirkt der Musculus cricoarytaenoideus lateralis bei Kontraktion eine Adduktion der Processus vocales und bewirkt so eine Verengung der Stimmritze (Rima glottidis). Er zählt somit zu den Stimmritzenverengern.

4 Literatur

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2004. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band II: Eingeweide. 9., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN 978-3-1324-2495-1
  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1
  • König H, Liebich HG. 2005. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Schattauer Verlag. ISBN: 3-7945-2390-3

Diese Seite wurde zuletzt am 24. November 2020 um 20:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: