Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi subcostales (Veterinärmedizin)

Synonym: Mm. subcostales

1 Definition

Als Musculi subcostales bezeichnet man tierartlich variabel ausgeprägte Muskeln, die von den Musculi intercostales interni abstammen und zu den Atemmuskeln gehören.

2 Anatomie

Im Bereich der letzten Rippen können vom vertebralen Ende der Musculi intercostales interni medial vom Nervus intercostalis gelegene Muskelbündel abgetrennt werden. Diese deutlich isolierbaren Muskeln sind die Musculi subcostales.

Beim Fleischfresser können 2 bis 3 voneinander abgrenzbare Bündel isoliert werden, die von hinten-oben kommend an der 12. und 11. (manchmal bis zur 9.) Rippe ansetzen. Schweine besitzen nur angedeutete Musculi subcostales, wohingegen sie beim Wiederkäuer und Pferd gänzlich fehlen.

3 Funktion

Die Musculi subcostales unterstützen, zusammen mit den Musculi intercostales interni sowie den Musculi intercartilaginei interni und dem Musculus retractor costae, die Exspiration.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

17 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: