Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Monobactam

(Weitergeleitet von Monobactame)

1 Definition

Monobactame sind Antibiotika, die über eine Hemmung der Zellwandsynthese tödlich auf Bakterien wirken. Sie werden meist als Reservepräparat und in Kombination mit einem anderen Antibiotikum verabreicht.

2 Eigenschaften

Monobactame werden parenteral verabreicht und wirken bakterizid. Sie sind beta-laktamasefest, rufen nur selten eine Kreuzallergie zu anderen Beta-Laktam-Antibiotika hervor. Monobaktame sind schlecht liquorgängig.

3 Wirkspektrum

Das Spektrum ist breit im gramnegativen Bereich (auch wirksam bei vielen Pseudomonasstämmen, Haemophilus, etc.). Monobactame haben jedoch keine Wirkung auf grampositive Erreger und Anaerobier!

4 Indikation

Monobactame werden als Reserveantibiotikum bei komplizierten Harnwegsinfektionen, intraabdominellen Infektionen - hier meist Kombination mit Metronidazol - oder gynäkologischen Infektionen (meist in Kombination mit Clindamycin) gegeben.

5 Beispiele

Wichtigster Vertreter der Monobactam-Gruppe ist Aztreonam (Handelsname: Azactam®).

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.67 ø)

31.522 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: