Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mezerein

Synonyme: 12β-[(E,E)-5-Phenyl-2,4-pentadienoyloxy]daphnetoxin
Englisch: mezerein

1 Definition

Mezerein ist ein Pflanzeninhaltsstoff mit pharmakologischer Bedeutung.

2 Herkunft

Mezerein kommt zusammen mit Daphnetoxin in den Samen des Echten Seidelbast (Daphne mezereum) vor. Der Wirkstoffgehalt beträgt bis zu 0,1 %.

3 Chemie und Eigenschaften

Bei Zimmertemperatur liegt Mezerein als kristalliner, farbloser Feststoff vor. Die molare Masse beträgt 654,71 g·mol-1, die Summenformel lautet C38H38O10. Mezerein besitzt strukturelle Verwandtschaft mit Daphnetoxin.

4 Pharmakologie

Im Tierversuch (peroral, Maus) hat sich Mezerein als antileukämisch (wirksam gegenüber bestimmte Leukämie-Typen) erwiesen. Mezerein ist bei dermaler Applikation potentiell karzinogen bzw. tumorpromovierend (verstärkt die tumorprovozierende Wirkung von Karzinogenen).

Hautkontakt und Aufnahme von Mezerein und mezereinhaltigem Pflanzenmaterial kann zu Intoxikationen führen. Siehe hierzu auch Gewöhnlicher Seidelbast: Toxikologie.

5 Links

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

62 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: