Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mediane Halszyste

Englisch: thyroglossal cyst

1 Definition

Eine mediane Halszyste ist ein gutartiger, zystisch aufgebauter Tumor des Halses.

2 Ätiologie

Eine mediane Halszyste entsteht aufgrund eines persistierenden Ductus thyreoglossus. Durch den Ductus thyreoglossus steigt während der Embryonalentwicklung die Anlage für das Schilddrüsengewebe vom Foramen caecum am Zungengrund in den Hals hinab.

Normalerweise verödet dieser Gang mit der fortschreitenden Entwicklung. Jedoch kann der Ductus thyreoglossus auch versprengtes Schilddrüsengewebe enthalten, welches im späteren Leben zystisch zerfällt und so als mediane Halszyste in Erscheinung tritt.

3 Klinik

Etwa drei Viertel der medianen (mittig gelegenen) Halszysten fallen bereits vor Erreichen des sechsten Lebensjahres auf, meist schon im ersten Lebensjahr und verursachen eine Schwellung des Halses in der Mittellinie (median). Die Schwellung ist von weicher Konsistenz und verschiebt sich üblicherweise beim Herausstrecken der Zunge mit nach oben. Der Inhalt ist meistens flüssig.

4 Diagnostik

Die klinische Untersuchung sollte um eine Sonografie ergänzt werden. Hier stellt sich die Zyste als echoarme, meist symmetrische Raumforderung da. Der Verlauf der Zyste und eine evtl. Fistelung können röntgenologisch mit Kontrastmitteln dargestellt werden.

5 Therapie

Eine chirurgische Resektion der Halszyste ist die wirkungsvollste Therapie. Wiederholte Punktionen können nur kurzzeitig Abhilfe schaffen. Bei der chirurgischen Resektion wird der mittlere Anteil des Os hyoideum mit reseziert, da mediane Halszysten nicht nur oberflächlich, sondern auch unter den Knochen wachsen können.

In solchen Fällen bilden sich bei Belassen des Os hyoideum Sekrethöhlen, die Ausgangspunkt für Rezidive sein können.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (3.27 ø)

64.779 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: