Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ductus thyreoglossus

Synonym: Ductus thyroglossalis
Englisch: thyroglossal duct

1 Definition

Der Ductus thyreoglossus ist eine passagere anatomische Struktur, die während der Embryonalentwicklung auftritt. Er bildet die Verbindung zwischen der ursprünglichen Gewebeanlage der Schilddrüse und ihrer Endposition.

2 Embryologie

Die Anlage der Schilddrüse entwickelt sich zunächst im Bereich des Pharynx als Aussprossung des Kopfdarms. Im weiteren Verlauf wächst das Gewebe schlauchförmig durch die Zungenanlage nach kaudal. Ihre endgültige Lage vor der Trachea nimmt die Schilddrüse etwa in der 7. Embryonalwoche ein.

Der Ductus thyreoglossus markiert den Abstiegspfad des Gewebes. Normalerweise obliteriert und atrophiert er vor der Geburt. Lediglich im Bereich des Zungengrunds bleibt eine kleine dreieckige Vertiefung, das Foramen caecum, zurück.

In etwa 25-30% der Fälle kann ein Rest des Ductus thyreoglossus als dritter, unpaarer Schilddrüsenlappen (Lobus pyramidalis) auftreten. Bleibt der Ductus thyreoglossus vollständig als Relikt bestehen, spricht man von einem Ductus thyreoglossus persistens. Hierdurch kann es zur Entwicklung einer medianen Halszyste kommen.

Tags:

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.5 ø)

33.289 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: