Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Malabsorptionssyndrom

Englisch: malabsorption

1 Definition

Unter dem Begriff Malabsorptionssyndrom wird ein großes Spektrum von Erkrankungen zusammgefasst, die durch eine gestörte Aufnahme von Substraten aus dem Darm entstehen. Sie führen zu Mangelzuständen des unzureichend resorbierten Stoffes, die sich in sehr unterschiedlichen Krankheitsbildern ausdrücken können.

2 Hintergrund

In der Regel sind Malabsorptionssyndrome mit einer ungewollten Gewichtsabnahme und oft auch mit gastrointestinalen Beschwerden (Diarrhoe, Flatulenz) verbunden. Ursachen eines Malabsorptionssyndroms können Tumoren, Mangel an bestimmten Proteinen oder chronische entzündliche Darmerkrankungen sein.

Von der Malabsorption abzugrenzen ist die Maldigestion, bei der die Nahrung z. B. aufgrund eines Enzymmangels nicht in die resorbierbaren Bestandteile aufgespalten werden kann.

Diese Seite wurde zuletzt am 16. März 2012 um 22:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (2.81 ø)

82.574 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: