Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum acromioclaviculare

Englisch: acromioclavicular ligament

1 Definition

Das Ligamentum acromioclaviculare ist ein Band, welches das Acromioclaviculargelenk verstärkt. Es zieht vom Acromion des Schulterblatts zur Clavicula.

2 Anatomie

Man unterschiedet zwei Bandanteile:

  • Ligamentum acromioclaviculare superius
  • Ligamentum acromioclaviculare inferius

2.1 Ligamentum acromioclaviculare superius

Das Ligamentum acromioclaviculare superius ist ein viereckiges Band, das den kranialen Teil der Gelenkkapsel des Acromioclaviculargelenks verstärkt. Es zieht vom oberen Rand des lateralen Endes des Schlüsselbeins zur gegenüberliegenden oberen Seite des Acromions. Es besteht aus parallel verlaufenden Fasern, welche in die Aponeurose des Musculus trapezius und des Musculus deltoideus einstrahlen.

2.2 Ligamentum acromioclaviculare inferius

Das Ligamentum acromioclaviculare inferius is dünner als sein kraniales Partnerband. Es bildet den kaudalen Anteil der Gelenkkapsel und steht in enger Beziehung zur Sehne des Musculus supraspinatus.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

Tags: ,

Fachgebiete: Obere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3 ø)

15.123 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: