Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Landarzt

1 Definition

Ein Landarzt ist ein Hausarzt, der in einer ländlichen Region tätig ist. Es kann sich hierbei um Fachärzte für Allgemeinmedizin, um hausärztlich tätige Internisten oder (in Deutschland auslaufend) um Praktische Ärzte handeln.

2 Hintergrund

In Deutschland sind Landärzte entweder in eigener Praxis, in Gemeinschaftspraxen oder in Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) tätig. In der DDR arbeiteten Landärzte häufig in Landambulatorien. Typisch für landärztliche Tätigkeit sind ein breites Behandlungsspektrum und das Vorhandensein weiter Entfernungen zwischen Arzt und Patient, sowie zwischen unterschiedlichen Gesundheitsdienstleistern. Bei landärztlicher Tätigkeit spielen Hausbesuche eine wesentliche Rolle.

3 Landarztmangel

Da es seit einigen Jahren in Deutschland einen zunehmenden Landarztmangel gibt, werden verschiedene neue Ansätze verfolgt. Hierzu zählt die Delegation von ärztlichen Tätigkeiten auf Medizinische Fachangestellte oder neue Arbeits- und Niederlassungsmodelle mit Zweigpraxen oder Angestelltenverhältnissen.

Seit dem Wintersemester 2019 werden 7,6% der Studienplätze an Bewerber vergeben, die sich für eine mindestens 10jährige Tätigkeit in einer Landarztpraxis verpflichten. Mit der Landarztquote kann der zunehmende Mangel an Landärzten jedoch erst in weiter Zukunft nach 6 Jahren Studium, 5 Jahren Weiterbildung und 2 Jahren gesammelter fachärztlicher Erfahrung durch den verpflichteten Ärztenachwuchs ausgeglichen werden.[1]

4 Quellen

  1. Wollen junge Ärztinnen wirklich nicht auf dem Land arbeiten? 8. Juni 2018. https://orange.handelsblatt.com/artikel/45358

Tags: , ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
5 Wertungen (4.6 ø)

1.163 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: