Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kontinuierliche venovenöse Hämodialyse

Synonym: CVVHD
Englisch: continuous veno-venous hemodialysis

1 Definition

Die kontinuierliche venovenöse Hämodialyse, kurz CVVHD, ist eine kontinuierliche Form der Hämodialyse zur Nierenersatztherapie. Sie wird über mehrere Tage hinweg für 24 Stunden am Tag angewendet und vorwiegend bei der intensivmedizinischen Versorgung eingesetzt.

2 Indikationen

Die kontinuierliche venovenöse Hämodialyse dient zur diffusiven Clearance von überschüssigen Stoffwechselendprodukten und kleinen Molekülen sowie zur Regulation des Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushalts und zum Entzug überschüssiger Flüssigkeit. Einsatzgebiete sind u.a.:

3 Alternativen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

9.923 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: