Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Impfreaktion

1 Definition

Als Impfreaktionen bezeichnet man temporäre, kurzzeitige Reaktionen des Organismus auf eine Impfung. Sie gelten als Zeichen dafür, dass die gewünschte Auseinandersetzung des Immunsystems mit dem Impfstoff stattfindet.

2 Symptome

Zu den Impfreaktionen im sogenannten üblichen Ausmaß gehören nach dem Paul-Ehrlich-Institut[1]:

Alle Reaktionen, die über das beschriebene übliche Ausmaß hinaus gehen, gelten potentiell als Impfschaden. Besteht der Verdacht auf eine solche Reaktion, sind behandelnde Ärzte nach dem aktuellen Infektionsschutzgesetz zu einer Meldung beim Gesundheitsamt verpflichtet.

3 Quellen

  1. Meldeformular für Ärzte bei Verdacht auf Impfkomplikation, Paul-Ehrlich-Institut

Tags:

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Dezember 2015 um 13:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

2.538 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: