Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ia-Afferenz

1 Definition

Als Ia-Afferenzen bezeichnet man sensible Nervenfasern, die von den Muskelspindeln zum Rückenmark ziehen. Sie leiten die Reize weiter, die bei einer Dehnung des Muskels entstehen.

2 Physiologie

Ia-Afferenzen zeigen ein große neuronale Divergenz. Sie bilden im Rückenmark monosynaptische Verbindungen mit

Ia-Afferenzen regeln dadurch nicht nur die Spannung ihres Ursprungsmuskels, sondern aktivieren zusätzlich seine Synergisten und hemmen seine Antagonisten.

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3 ø)

9.328 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: