Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hiatus subinguinalis

1 Definition

Als Hiatus subinguinalis bezeichnet man den Durchtrittsraum zwischen dem Leistenband (Ligamentum inguinale) und dem vorderen oberen Beckenrand.

2 Anatomie

Der Hiatus subingunalis gliedert sich in zwei Anteile:

Der Arcus iliopectineus trennt die Lacuna musculorum von der Lacuna vasorum. Zusätzlich wird von einigen Autoren noch eine Lacuna lymphatica definiert, ein virtueller bindegewebshaltiger Raum, der den am weitesten medial gelegenen Anteil der Lacuna vasorum repräsentiert.

3 Durchtretende Strukturen

3.1 Lacuna musculorum

3.2 Lacuna vasorum

3.3 Lacuna lymphatica

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Oktober 2019 um 12:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

1.080 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: