Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hepatogener Diabetes

Synonym: Leberdiabetes

1 Definition

Unter einem hepatogenen Diabetes versteht man eine Form des Diabetes mellitus, die im Rahmen von chronischen Erkrankungen der Leber, vor allem der Leberzirrhose, auftritt.

2 Epidemiologie

Mehr als 3/4 aller Patienten mit Leberzirrhose entwickeln eine Störung der Glucosetoleranz. Ein manifester Diabetes tritt jedoch nur in wenigen Fällen auf.

3 Pathophysiologie

Beim hepatogenen Diabetes liegt wie beim Typ-2-Diabetes eine Insulinresistenz - vor allem des Leber- und Muskelgewebes - und ein gestörte Insulinsekretion vor.

4 Therapie

Die Therapie des hepatogenen Diabetes ist schwierig, da die gestörte Entgiftungsfunktion der Leber den Einsatz einiger oraler Antidiabetika (z.B. Metformin unmöglich macht. Auch die Halbwertzeit des Insulins ist signifikant verlängert. Die Einstellung erfordert daher ein an die gestörte Leberfunktion angepasstes Dosierungsschema und eine engmaschige Blutzuckerkontrolle.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (2.2 ø)

7.501 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: