Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

GK2 - Krankheiten der Synovialis und der Sehnen

1 Einleitung

Die folgende Auflistung enthält die im GK2 des IMPP bzw im ICD-10 aufgeführten Krankheitsbilder der "Krankheiten der Synovialis und der Sehnen".

2 Hinweis

Die ICD-Hauptgruppen des GK2 wurden hier weiter aufgeschlüsselt, um die dahinter stehenden, einzelnen Krankheitsbilder bzw. -bezeichnungen aufzudecken. Es wird keine Aussage darüber getroffen, welche Relevanz ihnen das IMPP jeweils zuweist.

Im Textkasten "Essentielle Lernthemen" werden jedoch häufiger vom IMPP abgefragte Themen zusammengestellt, um den Blick des Lernenden für das Wesentliche zu schärfen.

3 Krankheitsbilder

Der Systematik der ICD-10 folgend, gehen folgende Krankheitsbilder in den Gegenstandskatalog ein. Relevante Artikel aus dem Flexikon sind mit Verweisen versehen.

Die weitere Unterteilung erfolgt der Systematik des ICD-10 folgend in die Untergruppen M65-M68.

3.1 M65 Synovitis und Tenosynovitis

Die Untergruppe M65 beschreibt infektionsbedingte Krankheitsbilder der Sehnen und der Synovia.

Nach ICD-10 werden unterschieden:

  • M65.0- Sehnenscheidenabszess
  • M65.1 - Sonstige infektiöse (Teno-) Synovitis
  • M65.2 - Tendinitis calcarea
  • M65.3 - Schnellender Finger
    • Tendopathia nodosa
  • M65.4 - Tendovaginitis stenosans (de Quervain)
  • M65.8 - Sonstige Synovitis und Tenosynovitis
  • M65.9 - Synovitis und Tenosynovitis, nicht näher bezeichnet


3.2 M66 Spontanruptur der Synovialis und von Sehnen

Die Untergruppe M66 befasst sich mit Rupturereignissen der Sehnen und der Synovia.

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M66.0 - Ruptur einer Poplitealzyste
  • M66.1 - Ruptur der Synovialis
    • Ruptur einer Synovialzyste
  • M66.2 - Spontanruptur von Strecksehnen
  • M66.3 - Spontanruptur von Beugesehnen
  • M66.4 - Spontanruptur sonstiger Sehnen
  • M66.5 - Spontanruptur von nicht näher bezeichneten Sehnen
    • Ruptur der Muskel-Sehnen-Verbindung, nichttraumatisch

3.3 M67 Sonstige Krankheiten der Synovialis und der Sehnen

Die Untergruppe M67 enthälte alle sonstigen Krankheitend er Synovia und der Sehnen, welche den vorangegangenen Gruppen nicht eindeutig zuzuordnen waren.

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M67.0 - Achillessehnenverkürzung (erworben)
  • M67.1 - Sonstige Sehnen- (Scheiden-) Kontraktur
  • M67.2 - Hypertrophie der Synovialis, anderenorts nicht klassifiziert
  • M67.3 - Transitorische Synovitis
    • Toxische Synovitis
  • M67.4- Ganglion
  • M67.8 - Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Synovialis und der Sehnen
  • M67.9 - Krankheit der Synovialis und der Sehnen, nicht näher bezeichnet

3.4 M68 Krankheiten der Synovialis und der Sehnen bei anderenorts klassifizierten Krankheiten

Nach ICD-10 unterscheidet man:

  • M68.0 - Synovitis und Tenosynovitis bei anderenorts klassifizierten bakteriellen Krankheiten
    • Synovitis oder Tenosynovitis bei Gonorrhoe
    • Synovitis oder Tenosynovitis bei Syphilis
    • Synovitis oder Tenosynovitis bei Tuberkulose
  • M68.8 - Sonstige Krankheiten der Synovialis und der Sehnen bei anderenorts klassifizierten Krankheiten

Siehe auch: FlexiReader: GK2 - Das Hammerexamen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

9.254 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: