Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Freies Schleimhauttransplantat

1 Definition

Das freie Schleimhauttransplantat, kurz FST, ist ein Transplantat, das in der Oralchirurgie und der Parodontologie zur Defektdeckung eingesetzt wird.

2 Technik

Der Eingriff erfolgt in Lokalanästhesie. Das Implantat wird vom harten Gaumen dorsal der Rugae palatinae entnommen. Die Implantdicke liegt in der Regel zwischen 1 bis 2 mm. Der entstandene Defekt wird mit einer Verbandplatte und ggf. Fibrinkleber versorgt und der sekundären Wundheilung überlassen. Das gewonnene Gewebe schneidet man auf einem Brettchen passend zu und entfernt dabei anhängendes Fett- und Drüsengewebe. Anschließend wird das Implantat durch feine Nähte auf dem Defekt fixiert.

3 Indikationen

Tags:

Fachgebiete: Zahnmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

659 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: