Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fehling-Reagenz

nach Hermann von Fehling (1812 bis 1885), deutscher Chemiker
Synonym: Fehling-Lösung

1 Definition

Als Fehling-Reagenz bezeichnet man ein zum Nachweis reduzierender Zucker verwendetes Substanzgemisch. Es besteht aus einer wässrigen Lösung von zweiwertigem Kupfersulfat und Seignette-Salz sowie Natriumhydroxid. Die bläulichen zweiwertigen Kupfer-Ionen werden bei Versetzen von Fehling-Lösung mit einem reduzierenden Zucker und konsekutivem Erhitzen durch Oxidation des Zuckers zu einwertigen, rötlichen Kupfer-Ionen reduziert (Fehling-Probe).

Neben Zuckern reagieren auch Harnsäure, Kreatinin, einige Antibiotika und in höheren Konzentrationen Proteine (Biuret-Reaktion) mit Fehling-Reagenz.

2 Anmerkung

In der Labormedizin werden häufig Fehling-I-Lösung (Kupfersulfat-Lösung) und Fehling-II-Lösung (Seignette-Salz und Natriumhydroxid in Lösung) unterschieden, die fertig zubereitet gekauft und bei Anwendung im Verhältnis 1:1 gemischt werden können.

Fachgebiete: Labormedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.08 ø)

14.916 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: