Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Febriler Abort

Synonym: Septischer Abort

1 Definition

Der febrile Abort ist eine von Fieber bzw. einer Entzündungsreaktion begleitete Form des Aborts.

2 Klinik

Der febrile Abort ist durch einen Anstieg der Körpertemperatur auf über 38°C gekennzeichnet. Von einem septischen Abort ist zu sprechen, wenn neben Fieber auch Zeichen einer Sepsis auftreten.

Der febrile Abort äußert sich in der Regel mit mäßiger bis starker vaginaler Blutung, eventuell begleitet von putridem Fluor vaginalis. Als Ausdruck einer Endometritis findet sich bei der Untersuchung häufig ein Portio-Schiebeschmerz.

Die Sonographie zeigt keine intakte Schwangerschaft, das HCG ist erniedrigt. Die labormedizinischen Entzündungszeichen sind in der Regel erhöht.

Bei einem septischen Abort treten zusätzlich Schüttelfrost, Hypotonie, Tachykardie und unter Umständen Schocksymptome sowie Störungen der Blutgerinnung auf (Verbrauchskoagulopathie).

Zu beachten ist, dass ein febriler bzw. septischer Abort häufig infolge illegalen Schwangerschaftsabbruchs mit zweifelhaften Methoden auftritt, wenn durch die genitale Manipulation Infektionen begünstigt werden und/oder eine unvollständige Abstoßung der Fruchtanlage erfolgt ist.

3 Therapie

Die Therapie des febrilen Aborts umfasst die Gabe von Antibiotika bis zum Abklingen der Entzündung und folgende Kürettage.

Bei einem septischen Abort erfolgen zusätzlich nach Bedarf Volumensubstitution, Antikoagulation und Schocktherapie.

Bei rhesusnegativen Müttern wird eine Anti-D-Prophylaxe durchgeführt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

13.678 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: