Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Europäisches Arzneibuch

Synonym: Pharmacopoea Europaea (Ph. Eur.)
Englisch: European Pharmacopoeia

1 Definition

Das Europäisches Arzneibuch, kurz EuAB, ist eine Sammlung von Artikeln (Monographien) zu Arzneistoffen, Arzneiformen, Analysenmethoden, Beschreibung von Geräten zur Arzneianalyse und generellen Texten zur Arzneimittelqualität.

2 Hintergrund

Das Europäische Arzneibuch stellt in den Mitgliedsstaaten der EU eine Grundlage für die Qualitätsanforderungen von Arzneimtteln dar, die in den einzelnen Staaten rechtskräftig ist. Es wird vom Direktorat der Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsvorsorge (EDQM) in Straßburg in englischer Sprache publiziert. Zur Zeit (August 2016) ist die englische Ausgabe 8.8 supplement 07/2016 die neueste Ergänzung. In Deutschland gilt die amtliche Übersetzung 8. Ausgabe, 6. Nachtrag ab dem 1. Juni 2016 als verbindliche Qualitätsnorm für Arzneimittel, zusammen mit den bereits erschienenen Ausgaben Ph. Eur. 8.0 bis 8.5.

Das europäische Arzneibuch wird ständig weiter überarbeitet. Nicht alle am Markt befindlichen Arzneistoffe sind im Arzneibuch gelistet. Neue Arzneimittel müssen nach den in den jeweiligen Zulassungsdokumenten angegebenen Verfahren geprüft werden.

Neben dem Europäischen Arzneibuch bestehen weiterhin nationale Arzneibücher, wie Deutsches Arzneibuch (DAB), British Pharmaciopoeia (BP), United States Pharmacopoeia (USP), und das japanische Arzneibuch (JP), sowie weitere andere.

siehe auch: Arzneibuch

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.358 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: