Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ethylglucuronid

1 Definition

Ethylglucuronid ist ein Derivat der Glucuronsäure und ein spezifischer Metabolit des Ethanols. Nach Alkoholkonsum verteilt sich Ethylglucuronid im Körper und wird als Biomarker zum Alkoholnachweis benutzt.

2 Hintergrund

Im Haar kann Ethylglucuronid für einen retrospektiven Beobachtungszeitraum von bis zu 3 Monaten bestimmt werden. Die Nachweisdauer beträgt im Serum 2 Tage, im Urin ca. 3-4 Tage.

Dieser Laborparameter wird gern im Vorfeld einer Lebertransplantation zu regelmäßigen Kontrollen der Alkoholabstinenz genutzt, um die Compliance des Patienten zu überprüfen. Dabei gibt die Höhe des Wertes jedoch keinerlei Aufschluss über die Trinkmenge und den genauen Zeitpunkt des Konsums.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.427 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: