Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Enkephalin

Englisch: enkephalin

1 Definition

Enkephaline sind Pentapeptide mit opioider Wirkung, welche die Schmerzempfindung (Nozizeption) beeinflussen. Sie gehören wie die Endorphine zu den Neuropeptiden und sind eine Komponente des endogenen Opioidsystems (EOS).

2 Biochemie

Enkephaline binden an die Opioidrezeptoren. Man kann zwei verschiedene Formen von Enkephalinen unterscheiden, die sich nur in einer Aminosäure (Methionin vs. Leucin) unterscheiden:

Die Peptidsequenz von Met-Enkephalin wird sowohl vom Enkephalin-Gen, als auch vom Proopiomelanocortin-Gen (POMC) codiert, die Sequenz des Leu-Enkephalin vom Enkephalin-Gen und vom Dynorphin-Gen.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Juni 2020 um 17:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.21 ø)

34.797 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: