Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Endangitis obliterans

(Weitergeleitet von Endangiitis obliterans)

Synonyme: Morbus Winiwarter-Buerger, Von-Winiwarter-Buerger-Krankheit, Endarteriitis obliterans, Thrombangiitis obliterans
Englisch: endangitis obliterans, Buerger's disease

1 Definition

Die Endangitis obliterans ist eine schubweise entzündlich verlaufende, systemische Gefäßerkrankung. Es handelt sich um eine nicht durch Atherosklerose bedingte Form der arteriellen Verschlußkrankheit. Sie betrifft vor allem die kleinen und mittleren Gefäße der Extremitäten. Charakteristisch ist zunächst eine multilokuläre, segmentale Vaskulitis, die letztendlich zur Thrombosierung des Lumens führt.

2 Ätiologie und Pathogenese

Die genauen Gründe für die Entstehung dieser Erkrankung sind bisher ungeklärt. Es wird jedoch vermutet, dass es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt, deren Auslösung auf einen Nikotinabusus zurückzuführen ist. Auffallend ist die Häufung unter jungen, stark nikotinabhängigen Männern, bei denen die Unfähigkeit zur Nikotinabstinenz nahezu pathognomonisch ist.

3 Symptome und Diagnostik

weiterführende Diagnostik:

4 Therapie

Die Therapie besteht in einer strikten Nikotinkarenz, der Gabe von NSAR und der intravenösen Infusion von Prostazyklin. Eventuell müssen eine Sympathektomie oder gefäßchirurgische Interventionen in Betracht gezogen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
22 Wertungen (2.82 ø)

100.286 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: