Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

PIPAC

(Weitergeleitet von Druck-Aerosolchemotherapie)

Synonyme: Druck-Aerosolchemotherapie, PIPAC-Therapie, PIPAC-Verfahren
Englisch: pressurized intraperitoneal aerosol chemotherapy (PIPAC)

1 Definition

PIPAC ("pressurized intraperitoneal aerosol chemotherapy") ist ein onkologisches Verfahren zur Behandlung einer Peritonealkarzinose.[1]

2 Hintergrund

Bei der PIPAC wird zunächst über eine Laparoskopie der Bauchraum untersucht und die Peritonealkarzinose gesichert. Über eine Düse wird anschließend ein Chemotherapeutikum (z.B. Cisplatin und/oder Doxorubicin) als Aerosol unter hohem Druck (ca. 12 mmHg) in die Bauchhöhle appliziert. Im Vergleich zum klassischen HIPEC-Verfahren gelangt der Wirkstoff dadurch vermutlich besser in das Bauchfell.

3 Weblinks

4 Quellen

  1. Reymond MA et al. Feasibility of therapeutic pneumoperitoneum in a large animal model using a microvaporisator, Surg Endosc. 2000 Jan;14(1):51-5, abgerufen am 26.11.2019

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

156 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: