Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Disaccharidase

Englisch: disaccharidase

1 Definition

Disaccharidasen sind spezielle Glykosidasen und gehören als hydrolytisch spaltende Enzyme zur Gruppe III der EC-Klassifikation.

2 Hintergrund

Disaccharidasen befinden sich üblicherweise auf der dem Dünndarmlumen zugewandten Seite des Bürstensaums von Enterozyten und können die Hydrolyse von über die Nahrung aufgenommenen Disacchariden (Zweifachzucker, beispielsweise Saccharose) zu resorbierbaren Monosacchariden (Einfachzuckern) katalysieren.

Disaccharidase-Mangelsyndrome (beispielsweise die Lactoseintoleranz) können zu gastrointestinalen Störungen führen.

3 Beispiele

Zu den Disaccharidasen gehören unter anderem:

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.25 ø)

22.235 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: