Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chabertiidae

1 Definition

Als Chabertiidae bezeichnet man eine Familie der Nematoden (Rundwürmer).

2 Taxonomie

3 Erreger

Vertreter der Chabertiidae sind mittelgroße Parasiten, die bei Paarhufern, Primaten, Beuteltieren und Nagetieren hauptsächlich im Dickdarm leben.

Chabertia ovina (Unterfamilie Chabertiinae) ist vor allem beim Schaf und anderen Wiederkäuern von großer veterinärmedizinischer Bedeutung. Ebenso relevant sind verschiedene Oesophagostomum-Arten (Unterfamilie Oesophagostominae), die vorwiegend bei Schweinen und Wiederkäuern auftreten.

4 Entwicklung

Die Vertreter beider Unterfamilien folgen einem monoxenen Entwicklungszyklus. Die externe Phase ist ähnlich wie bei den Strongylidae (Strongyliden).

5 Epidemiologie

Die Infektion erfolgt durch perorale Aufnahme infektiöser Drittlarven (L3) mit anschließender interner Entwicklung mit histotroper Phase in der Darmwand.

6 Klinik

Eine Infektion mit diesen Parasiten verläuft häufig inapparent. Ein Massenbefall führt zu Inappetenz, Abmagerung sowie schleimiger, teils auch blutiger Durchfall.

7 Diagnose

Der Erregernachweis erfolgt mittels koproskopischer Untersuchung (Flotationsverfahren) und anschließender Differenzierung der Drittlarve.

8 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: