Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Biliverdin

von lateinisch: viridis - grün
Englisch: biliverdin

1 Definition

Biliverdin ist ein grünliches Zwischenprodukt des Häm-Abbaus. Es entsteht als Abbauprodukt des Hämoglobins, genauer gesagt des Hämatoporphyrins.

2 Biochemie

Biliverdin gehört zur Gruppe der Bilatriene. Es wird innerhalb der Makrophagen der erythrozytenabbauenden Organe (Leber, Milz, Knochenmark) in einer durch die Hämoxygenase katalysierten Reduktion des Porphyrinringsystems gebildet. Die Substanz ist mäßig hydrophil und wird teilweise renal ausgeschieden.

In einer nachfolgenden enzymatischen Reaktion (Enzym: Biliverdin-Reduktase) wird Biliverdin zu Bilirubin reduziert.

3 Klinik

Bei Galleausscheidungsstörungen, Leberzirrhose und Hepatitis ist die Konzentration von Biliverdin im Blut erhöht.

Biliverdin ist ebenfalls eine farbgebende Komponente von Hämatomen.

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

10.766 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: