Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Autoimmun-Regulator

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: AIRE, Autoimmunregulator
Englisch: autoimmune regulator

1 Definition

Der Autoimmun-Regulator, kurz AIRE, ist ein Transkriptionsfaktor, der durch das Autoimmun-Regulator-Gen codiert wird. Er ist Teil eines Mechanismus, der bei der Bildung und Reifung von T-Zellen für die Vermeidung von Autoimmunität zuständig ist.

2 Hintergrund

AIRE wird in Epithelzellen des Thymus gebildet. Im Schritt der Negativselektion während der Thymopoese werden T-Zellen mit autologen Antigenen in Kontakt gebracht. Wenn diese mit hoher Affinität an das Antigen binden, wird die Apoptose der T-Zellen eingeleitet. Diese Selektion soll einer T-Zell-vermittelten Autoimmunreaktion vorbeugen.

Mutationen im AIRE-Gen führen zu verschiedenen Autoimmunerkrankungen wie bspw. dem Autoimmunen polyglandulären Syndrom Typ 1, das u.a. mit chronischer mukokutaner Candidose, Hypoparathyreoidismus, Nebennierenrindeninsuffizienz und rezidivierenden Candida-Infektionen einhergeht.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. März 2021 um 17:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: