Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Augensalbe

Synonyme: Unguentum ophthalmicum
Englisch: eye ointment

1 Definition

Als Augensalbe wird eine Arzneizubereitung auf Salbenbasis zur topischen Anwendung am Auge bezeichnet. Als Grundlage von Augensalben dienen meist wasserfreie Kohlenwasserstoffsysteme wie Vaselin oder Paraffin. Je nach Indikation können Wirkstoffe wie Corticosteroide, Antibiotika oder Vitamine zugesetzt werden.

2 Indikationen

3 Applikation

Die Augensalbe sollte in den Bindehautsack bei abgezogenem Unterlid eingebracht werden. Um eine Verletzung des Auges zu vermeiden sollte die Anwendung einer Augensalbe entweder im Liegen mit leicht erhöhtem Oberkörper oder im Sitzen mit zurückgelegtem oder abgestütztem Kopf erfolgen. Anschließend kann das Unterlid des Patienten mit einem Finger oder einer Kompresse abgehoben und ein ca. 0,5cm langer Salbenstrang temporal in den Bindehautsack gedrückt werden. Die Salbentube sollte dabei weder die Wimpern noch den Bindehautsack des Patienten berühren, um eine Kontamination zu vermeiden. Danach wird der Patient dazu angewiesen, die Augen zu schließen. Überschüssige Augensalbe wird mit einer Kompresse vorsichtig abgewischt.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

8.770 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: