Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria vertebralis (Veterinärmedizin)

Synonym: A. vertebralis

1 Definition

Die Arteria vertebralis ist ein Gefäßast der Arteria subclavia.

2 Anatomie

Die Arteria vertebralis entspringt beim Fleischfresser vor dem Abgang des Truncus costocervicalis aus der Arteria subclavia. Beim Schwein und Pferd hingegen geht die Arterie nach diesem Gefäßstamm ab. Beim Rind entspringt sie direkt aus dem Truncus.

2.1 Verlauf

Nach ihrem Ursprung wendet sich die Arteria subclavia nach kraniodorsal zum Foramen transversarium des 6. Halswirbels. Dort angekommen, tritt sie in den Querfortsatzkanal ein, in dem sie kopfwärts zieht. Mit Ausnahme des Rindes gelangt sie während ihres Verlaufs in die Atlasflügelgruppe und zieht anschließend weiter durch die Incisura alaris (Hund) bzw. durch das Foramen alare.

2.2 Äste

Die Arteria vertebralis entlässt segmental folgende Gefäße:

Die Arteria vertebralis selbst gelangt durch das Foramen vertebrale des Atlas in den Wirbelkanal und geht mit der Arteria vertebralis der gegenüberliegenden Seite schädelhöhlenwärts in die Arteria basilaris über.

Die Arteria vertebralis beim Rind endet noch vor dem Eintritt in den Querfortsatzkanal des Axis mit dem R. spinalis III. Über den entsprechenden R. dorsalis sind dorsal vom Atlasflügel Anastomosen mit dem oben erwähnten R. descendens, der auch beim Rind vorkommt, ausgebildet. Dieser ist ebenfalls über den R. anastomoticus mit der Arteria occipitalis verbunden.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

215 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: