Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Area postrema

Englisch: postremal area

1 Definition

Die Area postrema liegt am kaudalen Ende der Fossa rhomboidea im Hirnstamm kaudal der Ala cinerea und gehört zu den zirkumventrikulären Organen.

2 Anatomie

Wie alle zirkumventrikulären Organe besitzt die Area postrema keine Blut-Hirn-Schranke. Zusammen mit dem Nucleus tractus solitarii bildet sie das Brechzentrum. Erbrechen kann durch viszerosensible Reize, durch die Vestibulariskerne, Druckveränderungen im vierten Ventrikel (steigender Hirndruck), Noxen sowie Serotonin und Dopamin ausgelöst werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Dezember 2019 um 19:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.44 ø)

46.527 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: