Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ancylostoma

von altgriechisch: ankýlōsis - krumm, gekrümmt; stoma - Mund

1 Definition

Ancylostoma sind ein Taxon der Nematoda (Rundwürmer). Vertreter dieser Gattung sind Auslöser der Ancylostomose der Fleischfresser.

2 Taxonomie

3 Erreger

In Mitteleuropa kommen bei den Fleischfressern zwei Ancylostoma-Arten vor:

Beide Arten haben am Eingang der Mundkapsel zwei Schneidplatten mit sägeartig geformten Rändern, die je drei Zacken aufweisen. Anhand dieses Kriteriums können sie von der Gattung Uncinaria abgegrenzt werden - diese besitzen glattrandige Schneidplatten.

Art Morphologie Wirte Organ  Präpatenz
Ancylostoma caninum  : 5-14 mm, : 15-21 mm
Ei: 52-79x28-58 µm
Canidae: Haushund, Rotfuchs, Wolf, Schakal u.a. Dünndarm 15-17 Tage
Ancylostoma tubaeforme ♂: 5-12 mm, ♀: 5-15 mm
Ei: 45-78x34-57 µm
Felidae: Hauskatze, Wildkatze u.a. Dünndarm 19-22 Tage

4 Entwicklung

Die Entwicklung von Ancylostoma-Arten ist mit jener der Gattung Uncinaria vergleichbar. Als einziger Unterschied gilt, dass Ancylostoma caninum deutlich höhere Temperaturen für die externe Entwicklung benötigt als Uncinara stenocephala.

5 Vorkommen

Ancylostoma caninum findet man vorwiegend in den Subtropen und Tropen sowie in Zonen gemäßigten Klimas. Ancylostoma tubaeforme ist weltweit verbreitet. In wärmeren Regionen kommen zusätzliche Ancylostoma-Arten vor, wie z.B. Ancylostoma braziliense und Ancylostoma ceylanicum.

6 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: