Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ancylostomatoidea

von altgriechisch: ankýlōsis - krumm, gekrümmt; stoma - Mund

1 Definition

Ancylostomatoidea ist eine Überfamilie von Würmern, unter welche die parasitären Hakenwürmer aus dem Stamm der Fadenwürmer (Nematoden) fallen. Sie befallen den Menschen und andere Säugetiere, insbesondere Hunde und Katzen.

2 Taxonomie

3 Vertreter

Zu den Ancylostomatoidea zählen die Gattungen Ancylostoma und Necator. Wichtige Vertreter sind:

4 Infektion

Meistens erfolgt eine Infektion mit Hakenwürmern über die Haut (perkutan) oder über Aufnahme durch den Mund (peroral).

5 Diagnose

Die Diagnose kann mikroskopisch über die Eier im Stuhl erfolgen. Allerdings deutet das Fehlen von Eiern im untersuchten Stuhl nicht unbedingt darauf hin, dass keine Infektion vorliegt, da die Exkretion der Eier im Stuhlgang bis zu fünf Wochen verzögert auftreten kann. Der Grund dafür ist die Reifungszeit der Larven bis zu reproduktionsfähigen Adultformen.

6 Literatur

  • "Hookworm Infections" (ed. Gilles & Ball) Elsevier 1991

Fachgebiete: Veterinärmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

18 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: