Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Agglutination

von lateinisch: gluten - Leim, Wachs
Englisch: agglutination

1 Definition

Agglutination bezeichnet in der Medizin die Verklebung bzw. Verklumpung von Zellen, Erregern oder Blutbestandteilen (z.B. Hämagglutination).

2 Klinik

Eine klinisch relevante Form der Agglutination wird durch die so genannten Kälteagglutinine verursacht. Dabei führt eine Erythrozytenagglutination in den Gefäßen zu Durchblutungsstörungen.

3 Anwendung in der Diagnostik

Agglutinationsreaktionen werden in der Mikrobiologie bzw. in der Labordiagnostik dazu genutzt, eine Verklumpung von Antigenen auf Erregern durch vorliegende Antikörper bzw. die Aktivierung des Komplementsystems nachzuweisen.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. November 2015 um 15:50 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.2 ø)

94.844 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: