Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aerophagie

Synonym: Luftschlucken
Englisch: aerophagia

1 Definition

Als Aerophagie bezeichnet man das Schlucken von Luft und damit deren unabsichtige Aufnahme in den Gastrointestinaltrakt.

ICD10-Code: F45.3

2 Ätiologie

Aerophagie kann eine habituelle Fehlfunktion sein oder als Begleitsymptom im Rahmen psychischer oder vegetativer Störungen auftreten. Ursachen für eine Aerophagie sind beispielsweise:[1]

Bei Säuglingen ist eine Aerophagie physiologisch und tritt in erster Linie während des Stillens auf.

3 Symptome

Klinisch präsentiert sich eine Aerophagie durch vermehrtes Auf­stoßen (Ruktus) und Meteorismus. Zudem können Bauchschmerzen auftreten.

4 Therapie

Die Therapie richtet sich nach nach den auslösenden Faktoren und besteht unter anderem in einer Än­de­rung des Ess­verhaltens. Zudem sollten Ängste abgebaut und Stress vermieden werden. Einige Patienten profitieren von einem Sprech- bzw. Atemtraining sowie von Entspannungs­ü­bun­gen.[1]

In der Akutphase kann die perorale Gabe von Dimeticon Erleichterung verschaffen.

5 Quellen

  1. 1,0 1,1 Pschyrembel - Aerophagie

Diese Seite wurde zuletzt am 24. August 2022 um 12:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)

Copyright ©2023 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: