Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

ACR/EULAR-Klassifikation (Rheumatoide Arthritis)

(Weitergeleitet von ACR-Klassifikation (Rheumatoide Arthritis))

1 Definition

Die ACR/EULAR-Klassifikation ist ein Klassifikationssystem und dient u.a. der Diagnose der rheumatoiden Arthritis (RA).

2 Hintergrund

Entwickelt wurden die Klassifikationskriterien durch das American College of Rheumatology (ACR) und der European League Against Rheumatism (EULAR).

3 Klassifikation 2010

Die Klassifikation erzeugt mit ihren 4 Kriterien einen Punktwert zwischen 0 und 10 Punkten. Die Diagnose kann bei einer Punktzahl von ≥ 6 Punkten gestellt werden.[1].

Schwellung durch Synovialitis bzw. Druckschmerz an Gelenken Serologie Akute Phase Dauer Punkte
≤ 1 großes Gelenk Rheumafaktor und CCP negativ CRP und BSG normal < 6 Wochen 0
2 - 10 große Gelenke CRP oder BSG erhöht ≥ 6 Wochen 1
1 - 3 kleine Gelenke Rheumafaktor oder CCP niedertitrig positiv 2
4 - 10 kleine Gelenke Rheumafaktor oder CCP hochtitrig positiv 3
> 10 Gelenke (mind. 1 kleines Gelenk) 5

4 Quellen

  1. Aletaha D et al. 2010 Rheumatoid Arthritis Classification Criteria, Arthritis & Rheumatism, Vol. 62, No. 9, September 2010, pp 2569–2581, abgerufen am 28.08.2019

Diese Seite wurde zuletzt am 18. November 2020 um 15:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

216 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: