Das Medizinlexikon zum Medmachen

Summer Break: vom 24.07. bis 12.08.2015 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Summer Break: vom 24.07. bis 12.08.2015 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Vom 24. September bis 12. August steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Summer Break

Liebe Autoren,

es ist leider wahr: Wir sind einfach an den Strand gefahren, ohne euch Bescheid zu sagen. Denn auch unsere fleißigen Lektoren brauchen mal eine Pause. Deswegen steht das Flexikon von 24.07. bis 12.08.2015 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 13. August kann wieder herzhaft ergänzt und geändert werden.

Unser Tipp: Geht auch mal schwimmen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr bald wieder kommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Bursitis subacromialis

Synonym: Schulterschleimbeutelentzündung
Englisch: subacromial bursitis, bursitis of shoulder

1 Definition

Die Bursitis subacromialis ist eine Entzündung der Bursa subacromialis am Schultergelenk.

ICD10-Code: M75.5

2 Anatomie

Die Bursa subacromialis trennt die Sehne des Musculus supraspinatus von den über ihm liegenden Knochenfortsätzen (Acromion, Processus coracoideus), Bandstrukturen (Ligamentum coracoacromiale) und Muskeln (Musculus deltoideus).

3 Einteilung

  • Akute Bursitis subacromialis
  • Chronische Bursitis subacromialis

4 Ursache

Die Bursitis subacromialis entsteht in den meisten Fällen sekundär durch wiederholte Traumatisierung des Schleimbeutels, z.B. im Rahmen eines Impingement-Syndroms. Die Mikrotraumen führen zu einer Entzündungsreaktion mit Proliferation der Synovialzellen und vermehrter Kollagen- und Flüssigkeitsproduktion.

Seltener wird die Bursitis subacromialis durch Stoffwechselerkrankungen (z.B. Gicht) oder eine Rheumatoide Arthritis ausgelöst.

5 Symptome

6 Diagnostik

Die Diagnose ergibt sich in der Regel schon aus der Anamnese und der sorgfältigen klinischen Untersuchung. Schmerzen im Schultergelenk bei Abduktion zwischen 80° und 120° weisen auf eine Bursitis subacromialis oder ein Impingement der Supraspinatus-Sehne hin. Weitere Hinweise geben das Neer-Zeichen und der Speed-Test.

Ergänzende Untersuchungen umfassen die Sonographie, die Kernspintomografie oder das Röntgen des Schultergelenks.

7 Therapie

In der akuten Phase besteht die Therapie in erster Linie aus der Vermeidung weiterer Belastungen durch Schonung des Gelenks. Zusätzlich kann eine Kühlung sinnvoll sein. Darüber hinaus kommen folgende Maßnahmen in Frage:

Bei Versagen der konservativen Therapie kann eine chirurgische bzw. mikrochirurgische Revision mit Entfernung der Bursa erfolgen.

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicken Sie hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (2.95 ø)
Teilen

56.339 Aufrufe

Copyright ©2015 DocCheck Medical Services GmbH
DocCheck folgen: