Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Bruxismus

Synonyme: Zähneknirschen
Englisch: bruxism, grinding of the teeth

1 Definition

Als Bruxismus wird ein unbewusstes, meist nächtlich auftretendes Zähneknirschen und Aufeinanderpressen der Schneide- und Mahlzähne bezeichnet, welches meist in den Leichtschlafstadien auftritt.

2 Epidemiologie

Bruxismus ist vor allem Kindesalter häufig. Die Prävalenz liegt zwischen 6 und 20%. Die Inzidenz nimmt mit dem Lebensalter ab. 17-20% der Patienten mit Bruxismus leiden an einer craniomandibulären Dysfunktion und Schmerzen.

3 Ätiologie

4 Symptome

5 Diagnose

  • Anamnese (Eigen- und Partneranamnese)
  • Schlaf-EEG: rhythmisch undulierende EMG-Überlagerungen sowohl in NREM als auch in REM- Phasen.
  • Keine Beeinträchtigung des normalen Schlafablaufs

6 Therapie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.2 ø)
Teilen

10.082 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: