Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Verbandkasten

(Weitergeleitet von Verbandskasten)

Synonyme: Verbandskasten, Erste-Hilfe-Kasten, Rot-Kreuz-Kasten

1 Definition

Als Verbandkasten bezeichnet man einen Kasten oder Koffer mit Verbandmitteln und weiterer Ausrüstung, der für Erste-Hilfe-Zwecke eingesetzt wird.

Verbandkästen können mobil (Erste-Hilfe-Koffer aus Plastik oder Metall) oder nicht-mobil (Erste-Hilfe-Kästen und sonstige -Behältnisse, die standardmäßig mit einem weißen Kreuz auf grünem Grund ausgeschildert sind) sein.

2 Füllung

Verbandkästen enthalten normalerweise zusätzlich zum Verbandmaterial (Pflaster, Mullbinden, etc.) auch weitere Hilfsmittel für die Erste Hilfe (Einmalhandschuhe, Beatmungsmasken, etc).

Diese Ausstattung ist nur für die Erste-Hilfe-Leistung durch einen Laienhelfer konzipiert. Ein professioneller Helfer (Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder Notarzt) verfügt über weitaus umfangreicheres Material in einem mitgeführten Notfallkoffer.

Der Inhalt von Verbandkästen ist in Deutschland (und zahlreichen anderen Staaten) standardisiert (DIN) und teils gesetzlich geregelt, z.B.:

  • in der Straßenverkehrszulassungsordnung (§ 35h) ist das Mitführen eines Erste-Hilfe-Material-Verbandkastens B (DIN 13164) vorgeschrieben
  • Arbeitsstätterichtlinien (ASR §39) schreiben für Betriebe bestimmte Verbandskästen nach DIN 13157 und DIN 13169 vor.

2.1 Füllung nach DIN 13164 (Stand Jan. 2014)

Ein Verbandskasten für den Kfz-Bereich hat folgende Füllung:

  • 1 x Heftpflaster DIN 13019-A 5m * 2,5cm
  • 14 x Fertigpflasterset bestehend aus
    • 4 x Wundschnellverband DIN 13019-E 10 x 6 cm
    • 2 x Fingerverband 12 x 2 cm
    • 2 x Pflasterstrips 1,9 x 7,2 cm
    • 4 x Pflasterstrips 2,5 x 7,2 cm
    • 2 x Fingerkuppenverband
  • 1 x Verbandspäckchen DIN 13051-G 10cm * 12cm
  • 2 x Verbandspäckchen DIN 13151-M 8cm * 10cm
  • 1 x Verbandspäckchen DIN 13151-K 6cm
  • 1 x Verbandstuch DIN 13152-A 60cm * 80cm
  • 1 x Verbandstuch DIN 13152-BR (für Brandwunden)
  • 6 x Kompresse 100mm * 100mm
  • 2 x Fixierbinde DIN 61634-FB 6 oder Mullbinde DIN 61631-MB-6 CV/CO
  • 3 x Fixierbinde DIN 61634-FB 8 oder Mullbinde DIN 61631-MB-8 CV/CO
  • 2 x Dreieckstuch DIN 13168-D
  • 1 x Rettungsdecke Mindestmaße 2100mm x 1600mm, Mindestfoliendicke 12 µm
  • 1 x Schere DIN 58279 A 145
  • 4 x Einmalhandschuhe nach DIN EN 455-1 und DIN EN 455-2
  • 1 x Erste-Hilfe-Broschüre
  • 2 x Feuchttücher zur Hautreinigung
  • 1 x Inhaltsverzeichnis

Wurde Material aus einem Verbandkasten verbraucht, muss es entsorgt und ersetzt werden. Auch unverbrauchtes Material muss auf seine Haltbarkeit überprüft (z.B. sterile Kompressen, Klebstoff-Oberflächen usw., die nach gewisser Zeit verfallen) und ggf. durch neues ersetzt werden.

2.2 Füllung nach DIN 13157 und 13169

Verbandkästen im betrieblichen Bereich haben weitgehend die gleiche Füllung, jeodch einige zusätzliche Hilfsmittel oder eine höhere Stückzahl der einzelnen Hilfsmittel:

  • für Schulen, Kindergärten, Verwaltungs- und Handelsbetrieben bis 50 Personen, Herstellungs- und Verarbeitungsbetrieben bis 20 Personen und Baustellen bis 10 Personen gilt DIN 13157. Hier sind zuästzlich zu DIN 13164 Fingerkuppenverband, Wundschnellverband, Pflasterstrip, Augenkompresse, Netzverband für Extremitäten, Vliesstoff-Tuch und Folienbeutel enthalten.
  • für Verwaltungs- und Handelsbetrieben ab 51 Personen, in Herstellungs- und Verarbeitungsbetrieben ab 21 Personen und auf Baustellen ab 11 Personen gilt DIN 13169. Hier ist die doppelte Menge an Verbrauchsmaterial von DIN 13157 enthalten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)

8.580 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: